Erfolge für die jüngsten Degenfechter

Dario Knör eroberte einen sensationellen zweiten Platz bei den Landesmeisterschaften der U12 Degenfechter

Dario Knör, Nico Miller und Alexander Neumeister von der Fechtabteilung des VfB Friedrichshafen nahmen am Samstag bei den Landesmeisterschaften Baden-Nord-Württemberg teil. Während Dario und Alexander zum erweiterten Favoritenkreis zu zählen waren, sollte Nico bei seinen ersten Landesmeisterschaften Turnierluft schnuppern.

In der Vorrunde der U11 lief es für Alexander, der zwar für den TSV Tettnang startet, aber regelmäßig beim VfB Friedrichshafen trainiert nicht optimal. Er erfocht einen Sieg bei drei Niederlagen und wurde dadurch nur auf Rang zehn für das folgende K.O. gesetzt. Nach einem Sieg gegen Jonas Bauer (FC Mosbach) musste er eine Niederlage gegen Johannes Köpf (Heidenheimer SB) einstecken. Durch einen erneuten Sieg im Hoffnungslauf gelangte Alexander dann aber doch noch in die Finalrunde, wo er etwas unglücklich gegen den an eins gesetzten Frederik Zimmermann (HSB) mi 8:10 verlor. Alexander Neumeister belegte damit den achten Endrang. Es gewann Louis Noe vom FC Tauberbischofsheim.

Im U12-Wettkampf nahmen Dario und Nico das Feld in die Zange. Dario konnte all seine fünf Gefechte klar gewinnen, während Nico der Turniererfahrung und seiner Nervosität Tribut zollen musste und leider nur Niederlagen einsteckte, obwohl er laut seinem Trainer Jan Zechel engagiert, mutig und technisch sauber zu Werke ging. Nico verlor sein erstes K.O.-Gefecht mit 8:10 gegen Lukas Weber (FC Hardheim-Höpfingen) und auch das Hoffnungslaufgefecht gegen den vierten der Württembergischen Rangliste Johannes Schenkengel ging mit 2:10 verloren, so dass der 23. Endrang zu Buche stand.

Dario Knör hatte als erster der Setzliste ein Freilos, in der ersten Runde, was nicht von Vorteil war, da er in das nächste Gefecht kalt reinging und knapp mit 9:10 gegen einenen Fechter des Heidelberger FC verlor und damit durch die Tretmühle des Hoffnungslaufes musste. Mit Siegen gegen Florian Hey (TSF Ditzingen) und Enrique Schmid (TG Schwenningen) kam er wieder in den Hauptlauf, wo er zuerst gegen Lukas Weber gewann. Das folgende Gefecht gegen den derzeitigen Landesranglistenführenden Tim Jurtschak (HSB) konnte Dario ganz knapp und mit viel Spannung mi 10:9 gewinnen, so dass er im Finale auf Nico Geckeler (TSG Reutlingen) traf. Hatte er zuvor noch das Glück auf seiner Seite, war es diesmal mit seinem gegner. Dario verlor nach tollem Kampf knapp mit ).10 und wurde Vizelandesmeister der U12-Degenfechter.

Ebenso am Samstag nahm Marco Birkenmaier bei den Deutschen Degenmeisterschaften der Aktiven in Leipzig teil. Nach einer tollen Vorrunde mit 5 Siegen bei nur einer Niederlage wurde er auf Position 21 ins K.O.-System geschickt. Dort traf er auf Tobias Weckerle (SV Böblingen). In diesem Gefecht konnte der 19-jährige Abiturient der Claude-Dornier-Schule zunächst noch gut mithalte, ging auch zwischendurch in Führung. Mit zunehmender Gefechtsdauer war jedoch sein Trainingsrückstand, der einer Knöchelverletzung beim Weltcup in Basel geschuldet ist, spürbar. Marco verlor das Gefecht mit 10:15 und belegte den 36. Endrang. Deutscher Meister wurde Niklas Multerer (Heidenheimer SB).

auf dem Bild v.l.n.r. Nico Miller, Alexander Neumeister, Trainer Jan Zechel, Dario Knör

Dr. Matthias Herter