Degen-Damen räumen Titel ab

Die Fechtabteilung des VfB Friedrichshafen sammelte bei den Bezirksmeisterschaften in Laupheim fleißig Titel. Bei den Damen gingen vier Meisterpokale nach Friedrichshafen, bei den Herren immerhin noch drei. Dazu kamen vier Vizemeister aus Friedrichshafen.

DSCN1059

Von links: Hintere Reihe: Alina Heckel, Britta Amann (beide VfB), Barbara Math, Andrea Müller (beide MTG Wangen); Vordere Reihe: Maria Tarraga (KV Lph.) und Harriet Ungar (FAR)

Zum ersten Mal richtete die Fechtabteilung des KV Laupheim die Bezirksmeisterschaften des Oberlandes aus. Die Fechtabteilung des VfB Friedrichshafen war mit elf Fechtern und Fechterinnen in vier Altersklassen vertreten.

Bei den U13-Jungs starteten Mattis Siegl und Malte Wehr. Beise konnten ihre zuletzt guten Trainingsleistungen auch im Wettkampf umsetzen und erreichetn beide durcjh gute ERgebnsisse in der Vorrunde das Halbfinale. Hier setzte sich Mattis Siegl durch, während Malte Wehr leider das Nachsehen hatte und damit den dritten Platz belegte. Mattis siegte im Finale gegen Max Nothelfer (KV Laupheim) und sicherte sich damit seinen ersten Bezirksmeistertitel. Ebenso stark präsentierten sich die U16-Fechter Jan Küchle, Albert Wehr und Christopher Küchle. Sie mussten das Halbfinale nur mit Dominik Buske (KV Laupheim) teilen. Jan und Albert erreichten das Finale in dem sich Jan Küchle durchsetzte und den Meisterpokal in Empfang nehmen konnte. Albert Wehr wurde Zweiter, Christopher Küchle sicherte sich den dritten Platz. Bei den Junioren U19 stellte sich Jan Küchle der durchwegs älteren Konkurrenz, focht aber beherzt und technisch gut, so dass der überraschende Finaleinzug gelang, hier musste sich Jan dem Wangener Michael Kramer geschlagen geben, belegte den respektablen zweiten Platz und gewann seine zweite Tröphäe an diesem Tag.

Auch bei den Aktiven liess sich Jan Küchle die Teilnahme nicht nehmen belegte aber etwas ausgelaugt von den vorherigen Wettkämpfen den 13. Platz von 14 Teilnehmern. Hier zählten Gerhard Birkenmaier und Dr. Wolfram Jänisch zu den Favoriten. Wolfram Jänisch konnte dem nicht ganz gerecht werden, belegte aber am Ende den angesichts der starken Konkurrenz respektablen siebten Rang. Gerhard Birkenmaier focht sich stark bis ins Finale durch und traf dort mit Sebastian Romer auf einen der zur Zeit besten Fechter der Region. In einem hochklassigen Finale setzte sich der Laupheimer Romer knapp gegen Gerhard Birkenmaier durch, der damit die Vizemeisterschaft nach Friedrichshafen holte.

Im Mannschaftswettbewerb kamen Jänisch und Birkenmaier in einer Startgemeinschaft mit Konrad Klopp (KV Laupheim) auf den dritten Platz. Es gewann das erste Team des KV Laupheim im Finale gegen die Fechtakademie Ravensburg.

Bei den Damen hatte die erst 15-jährige Noemi Heilmann als leider einzige Starterin des VfB einen großartigen Wettkampftag erwischt. Sie gewann ungeschlagen die Wettbewerbe der U16- und U19-Degenfechterinnen. Weder Johanna Rieber (TG Biberach) bei U16 noch deren Schwester Friederike konnten der couragiert auftretenden Nachwuchsfechterin des VfB Friedrichshafen in den Finals etwas entgegensetzen und so räumte Noemi zwei Titel ab bevor sie auch bei den Aktiven an den Start ging. Hier marschierten Noemi und ihre Vereinskameradin Alina Heckel im Gleichschritt ungeschlagen durch die Vorrunde und die anschließenden K.O.-Gefechte bis ins Finale. Hier entwickelte sich ein spannender Kampf, bei dem sich gegen Ende Alina, die ohne Jugenwettkämpfe noch etwas frischer und ausgeruhter war etwas absetzen konnte und schließlich mit 15:10 gewann.

Der Damendegen-Teamwettkampf war dann eine eindeutige Angelegenheit für die Damen des VfB. Verstärkt durch Britta Amann gewannen sie all Ihre Gefechte, setzten sich im Finale gegen die MTG Wangen durch und holten einen weiteren Titel an den See. Brita Amann konnte zudem den an diesem Tag ebenso ausgetragenen Damen-Säbel-Wettkampf gewinnen und holte damit einen weiteren Bezirksmeistertitel nach Friedrichshafen. Alle Teilnehmer des VfB Friedrichshafen sind damit für die Landesmeisterschaften qualifiziert.

10548717_335348919975736_8020158256590748169_o

Von links: S. Romer (KV Lhp.), Gerhard Birkenmaier (VfB), J. Zechel & Dr. G. Kass (beide FAR)